BBV vom 27.08.2013 (2)

27.08.2013 | Positives Fazit nach Rückkehr



Foto: BBV

BOCHOLT
Kevelaer-Pilger nach Fußprozession zufrieden
Bocholt - Gutes Wetter, gute Stimmung und nur wenige Blasen – die rund 1000
Teilnehmer der 280. Fußprozession Bocholt-Kevelaer sind zufrieden. Bernd te
Uhle, erster Vorsitzender der Fußprozession, zieht ebenfalls ein positives Fazit.
Rund 1000 Pilger zogen am Montagabend in die
St.-Georg-Kirche ein. Foto: Sven Betz
„Alles hat wunderbar geklappt“, sagt Bernd te Uhle. In diesem Jahr seien mehr
Frauen mitgelaufen als in den vergangenen Jahren. Schade sei es gewesen, dass
es zur Lichterprozession geregnet habe. „Wir sind zwei Runden durch das Pax
Christi gelaufen“, sagt te Uhle.

Video: BBV-TV
Fußpilger in Bocholt angekommen
Bei der unvorhergesehenen Zwangspause vor dem Einzug in Kevelaer an einem
Bahnübergang, an dem die Pilger wegen eines verspäteten Zuges 20 Minuten
lang warten mussten, hätten 15 Pilger mit Kreislaufproblemen zu kämpfen gehabt.
„Aber die Menschen haben sich gegenseitig geholfen und unterstützt, bis die
Sanitäter kamen“, sagt te Uhle. In einem Fall habe ein Pilger auf dem Hinweg nach
Kevelaer ärztlich versorgt werden müssen. Darüber hinaus sei auf dem Rückweg
ein Mädchen von einer Wespe gestochen worden. Ansonsten aber sei alles glatt
gegangen.

Autor: Theo Theissen

© Bocholter-Borkener Volksblatt - Alle Rechte vorbehalten 2013

Pressebericht BBV vom 27.08.2013

Quelle: BBV vom 27.08.2013

Pressebericht BBV vom 26.08.2013

BBV Bilderstrecke

Quelle: BBV vom 26.08.2013

Pressebericht BBV 15.08.2013

 

Quelle: BBV vom 15.08.2013